Kongress "Übergänge gestalten" in Dortmund - 15.-16.9.2017

Bundesfachkongress zu den Nahtstellen Kita-Grundschule, Primarstufe-Sekundarstufe, Übergang Schule-Beruf/Studium
Termin: 15.09.2017 14:00 Uhr bis 16.09.2017 14:00 Uhr
Ort: Technische Universität Dortmund, 44227 Dortmund

Dieser Bundesfachkongress wird die Thematik der Kooperation von Bildungseinrichtungen beim Übergang als gemeinsame Verantwortung der Institutionen und Akteure bearbeiten. Es geht unter anderem um die Sicherstellung von verlässlichen Beziehungen für die Kinder, Jugendlichen und jungen Erwachsenen sowie um die Schaffung durchgängiger Informations- und Beratungskonzepte und einer transparenten und vertrauensvollen Zusammenarbeit über Grenzen von Institutionen und Professionserfahrungen hinweg.

 

Mit diesem Fachkongress wenden wir uns an alle, die auf Übergangssituationen vorbereiten oder direkt damit befasst sind. Gemeint sind sowohl die Übergänge von der Kita in die Grundschule, von der Primarstufe in die Sekundarstufe I als auch die verschiedenen Übergänge am Ende der Schulzeit (in Arbeit, in Ausbildung, in Studium).

Wir möchten Ihnen ein breites Spektrum der Vernetzungsmöglichkeiten anbieten. Hierzu konnten wir hervorragende Referenten gewinnen, die in ihren jeweiligen Seminaren von ihren Erfahrungen berichten und Sie in die Überlegungen mit einbinden möchten.

Nähere Informationen zu den 24 Angeboten finden Sie in den Kurzbeschreibungen.

Eine Übersicht über alle Angebote stehen Ihnen im Zeitraster zur Verfügung. Wir haben uns bemüht, die Seminare zeitlich so anzuordnen, dass Sie die Möglichkeit haben, ein für Sie zutreffendes Thema durchgängig zu belegen.

Beide Tage beginnen mit einem Hauptvortrag. Am Freitag referiert Prof. Dr. Peter Zentel zu "Möglichkeiten des Übergangs in die berufliche Bildung für Menschen mit kognitiven Einschränkungen". Am Samstag bietet Prof. Dr Armin Sohns einen interessanten Einblick in die "Schnittstellenproblematiken bei institutionellen Übergängen im Rahmen der Jugend- und Eingliederungshilfe".

Bitte wählen Sie aus den aufgeführten Seminaren die vier aus, die Sie gerne besuchen möchten. Wenn sich das von Ihnen gewünschte Seminar nicht mehr anklicken lässt, dann ist bereits die maximale Teilnehmerzahl erreicht.

Teilnahmegebühren:
120 € Vollzahler
90 € Mitglieder vds, dgs, VBS, bdh
90 € Studenten, LAA als Vollzahler
gegen Nachweis
50 € Studenten, LAA als Mitglied
gegen Nachweis

Ihre Anmeldung ist verbindlich, wenn Sie von der Geschäftsstelle eine Teilnahmebestätigung erhalten haben. Dies erfolgt zeitnah nach Ihrer Anmeldung per Mail.

Die maximale Teilnehmerzahl ist auf 300 begrenzt.
Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir bei Absagen bis zum 04.08.2017 eine Bearbeitungsgebühr in Höhe von 5 Euro erheben. Danach gelten folgende Stornogebühren:

ab dem 05.08.2017 20 % der Kongressgebühr
ab dem 18.08.2017 50 % der Kongressgebühr
ab dem 01.09.2017 100 % der Kongressgebühr

Ersatzteilnehmer werden anerkannt.

Bei Interesse können Sie die Tagungs-CD zum Preis von 15 Euro für vds-Mitglieder und zum Preis von 24 Euro für Nichtmitglieder gleich bei Ihrer Online-Anmeldung mitbestellen. Diese CD wird Ihnen per Rechnung (zzgl. Versandkosten) zugestellt. Bitte überweisen Sie das Geld für die CD erst nach Erhalt.

Onlineanmeldung >>